Factoring neu definiert – setzen Sie bereits beim Einkauf an!

Factoring ist ein etabliertes Instrument, um Liquidität und Working Capital zu optimieren. Auf der Beschaffungsseite steht Reverse Factoring zur Verfügung. Beide Instrumente sind beim derzeitigen Zinsniveau preislich attraktiv – aber bieten sie nur Vorteile? Viele Händler stört die Andienungspflicht: hier werden auch Forderungen mit Gebühren belegt, die ohnehin risikolos und zeitnah beglichen worden wären. Dem „Reverse Factoring“ geht ein relativ umfangreiches „Onboarding“ des Lieferanten voran. Dies schließt die flexible Anwendung auf multiple Lieferantenbeziehungen aus.

Finanzieren Sie flexibel genau jene Lieferantenbeziehungen und Geschäfte, für die es sich tatsächlich lohnt! 

Eine Neuerung am Markt ist das Angebot von MASTERTRADING in Starnberg:
wie bei den Factoring-Produkten, werden mittelständische Unternehmen im Working Capital unterstützt. Aber eben bereits beginnend mit dem Einkauf. MASTERTRADING kauft die Waren „für“ den Händler beim Lieferanten ein und räumt dem Händler dann ein Zahlungsziel für den Weiterverkauf ein. Dies bringt dem Händler spezifische Vorteile: Skonti- und Mengenrabatte können neu verhandelt werden. Entscheidend aber ist, dass die Lösung ganz flexibel nur auf diejenigen Bestellungen angewendet wird, wo sich dies auch lohnt. Die Lösung von MASTERTRADING ist wesentlich individueller und rascher anwendbar als das (Reverse)-Factoring. Der Händler kann darüber hinaus seine bestehenden Factoring Lösungen für seine Forderungen aus Warenabsatz beibehalten.

Der Markt erhält durch ein FINTECH-Unternehmen ein neues Instrument zur Working Capital Optimierung.

Das Angebot der Starnberger richtet sich an Händler und Produzenten, die einen kontinuierlichen Unterstützungsbedarf im Einkauf von 1-15 EUR Mio. haben. Somit liegt die Zielgruppe in der Regel bei Unternehmen mit einem Jahresumsatz von mehr als 100 EUR Mio.. Die Prozesse des Hauses sind ausgesprochen Technologie getrieben, womit MASTERTRADING durchaus als FINTECH gelten darf. Dennoch ist die Abgrenzung zum Wettbewerb in der FINTECH Szene klar: es geht nicht um Liquiditätsvermittlung an Gewerbetreibende. Vielmehr etabliert sich MASTERTRADING als herstellerunabhängiger Partner des Mittelstandes auf Augenhöhe.

Ein gegenwärtig zumindest in der DACH-Region einzigartiges Angebot.

Christian Mangold

Christian Mangold

Head D/A/CH – Mitglied der Geschäftsleitung

Christian Mangold betreut als Mitglied der Geschäftsleitung das Geschäft der Masterpayment AG mit innovativen Einkaufs-, Lager- und Absatzlösungen unter der Marke MASTERTRADING. Masterpayment gehört zur NASDAQ-notierten NET1 Gruppe, einem Unternehmen mit mehr als 5.500 Mitarbeitern und über 590 USD Mio. Jahresumsatz.