Expansion der Masterpayment AG

Die Starnberger Masterpayment AG rollt Angebot zur Working Capital Optimierung mit Mastertrading europaweit aus

  • Masterpayment AG erweitert Management-Team
  • Europaweite Präsenz ausgebaut
  • Mittelstandsförderung mit Mastertrading nach DACH-Region in vier weiteren europäischen Ländern gestartet

Starnberg, 11.10.2016 Die Masterpayment AG ist als Tochter der NASDAQ-notierte Net1 Gruppe weiter auf Expansionskurs. Neben hochqualitativen Internet Payment Services bietet das Starnberger Unternehmen Einkaufs- und Absatzfinanzierung europaweit an. Damit entsteht der erste händler- und herstellerunabhängige, pan-europäische Anbieter von Working Capital Optimierung (Finetrading) für den Mittelstand.

Nach Christian Mangold als Managing Director DACH konnte auch Oliver Bahner als Managing Director International Business gewonnen werden. Neben der Erweiterung des Vertriebsteams in DACH mit erfahrenen Spezialisten werden dedizierte Länderverantwortliche bereits im Herbst Italien, Frankreich, Spanien und Großbritannien betreuen.

Christian Mangold war zuletzt Vertriebsgeschäftsführer für die DACH-Region beim Marktführer für Rechnungskauf im Internet KLARNA und der konzernzugehörigen SOFORT GmbH mit dem erfolgreichen Internetbezahlverfahren SOFORT Überweisung. Er verfügt zudem über breite Erfahrung in der internationalen Strategieberatung für Financial Services und Absatzfinanzierung. Oliver Bahner verfügt über langjährige, internationale Erfahrung in führenden Positionen im Software Geschäft und Cloud Computing. Zuletzt war Herr Bahner bei der SAP SE, dem Marktführer für Unternehmens-Software, als Global Vice President für die weltweite Kommerzialisierung von SAP S/4HANA verantwortlich.

Zur strategischen Ausrichtung sagt Stefan Tittel, CEO der Masterpayment AG: „Gemeinsam mit Net1 haben wir in Europa viel vor. Als Anbieter für Online-Zahlungsabwicklung sind wir seit Jahren erfolgreich am Markt etabliert. Nun bieten wir die Einkaufs- und Absatzfinanzierung mittelständischen Firmen flächendeckend an. Damit geben wir ihnen die Möglichkeit, unabhängig und unternehmerisch flexibler zu agieren. Dieses so genannte Finetrading ist ein ideales Finanzierungsinstrument, um die Liquiditätsbasis zu stärken und bessere Einkaufspreise zu erzielen. Somit können unsere Kunden ihre Expansionsziele konsequenter verfolgen. Wir handeln als unternehmerischer Partner unserer Kunden. Als Ergänzung zur klassischen Bankfinanzierung ermöglichen wir einen Rahmen auf bis zu 100% des Beschaffungsvolumens, ohne die banküblichen Risikoabschläge. Damit ist das „Mastertrading“ ein ausgesprochen effizientes Mittel zur Liquiditätsoptimierung und erlaubt über vergrößerten Lagerbestand unmittelbar beschleunigtes Umsatzwachstum.“

Finetrading sei ein Wachstumsmotor für die mittelständische Wirtschaft. Es trage zur Verbesserung der Bilanzkennzahlen bei, sei eine ideale Möglichkeit, Expansions- und Wachstumsphasen zu begleiten und diene zur Absicherung von Preisschwankungen. Ganz zu schweigen von Skontonutzung und Mengenrabatten, die mit dem Instrument zum Tragen kämen, wie Tittel weiter erläutert.

Die Masterpayment AG, ein Unternehmen der NASDAQ-notierten NET1 Gruppe, ist seit 2010 mit Standorten in Deutschland, UK und Liechtenstein aktiv. Masterpayment kombiniert die technischen Fähigkeiten eines Payment Service Providers mit den kommerziellen Möglichkeiten eines Kreditkarten-Acquirers und agiert als unternehmerischer Partner für den Mittelstand über Finetrading (www.mastertrading.one).